Rursee im Sommer – © Rursee Touristik
Einkaufen in Simmerath – © Fotolia.com / Kzenon
Rursee bei Simmerath – © Rursee Touristik
Simmerath am Rursee, Nationalpark Eifel - Simmerather Markt
Simmerath, Bequem einkaufen, Natur genießen - am Rursee, Nationalpark Eifel
Termine
14.10. - 15.10.2018
Bequem einkaufen -
in über 130 Geschäften
Shopping in Simmerath, Kraremannstag 2013 in Simmerath
Simmerath ist ein
anspruchvolles,
zeitgemäßes
Einkaufszentrum.
Verschaffen Sie
sich einen
ersten Überblick!
Plan ansehen
Magazin
Magazin, Simmerath Magazin
Zu allen großen Veranstaltungen erscheint unser Magazin mit informativen und aktuellen Themen aus Simmerath und Umgebung.

downloaden
Kostenlos parken -
ohne Eile einkaufen
Parken für Besucher in Simmerath ist kostenlos!
In Simmerath
kostet das Parken
absolut nichts!
Also: Nutzen Sie
jede freie Minute..
 
Rursee Simmerath Gemeinde Simmerath, Nationalpark Gemeinde Simmerath

Gesundheit grenzenlos

Dieser gute Ruf wird mittlerweile sogar im nahen Ausland wahrgenommen. Wobei sich dann schnell die Frage stellt: Kann ich als belgischer Patient in Deutschland zum Arzt oder in ein Krankenhaus gehen? Das hört man häufig gerade in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens von vielen Menschen. „Der Wunsch nach einer Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im grenznahen Deutschland ist dort teilweise sehr ausgeprägt vorhanden“, sagt AOK-Regionaldirektor Horst Schwering.

Aus diesem Grund arbeitet die AOK Rheinland bereits seit 1995 mit der Christlichen Ostbelgischen Krankenkasse COK zusammen. Daraus ist das IZOM-Projekt entstanden, das mittlerweile dauerhaft den einfachen und problemlosen Zugang zu fachärztlicher Behandlung, Arzneimitteln, Heil- und Hilfsmitteln, wie zum Beispiel Hörgeräte oder Massagen, sowie stationärer Krankenhausbehandlung grenzüberschreitend ermöglicht. Es funktioniert ganz einfach: „Der Versicherte beantragt bei seiner belgischen Krankenkasse einen Anspruchsschein E 112+. Diesen Schein legt er bei der AOK in der Simmerather Geschäftsstelle vor. Dort erhält er dann alle notwendigen Unterlagen für die Behandlung in Deutschland“, erklärt Horst Schwering.

zurück