Einkaufen in Simmerath – © Fotolia.com / Kzenon
Rursee im Sommer – © Rursee Touristik
Rursee bei Simmerath – © Rursee Touristik
Simmerath am Rursee, Nationalpark Eifel - Simmerather Markt
Simmerath, Bequem einkaufen, Natur genießen - am Rursee, Nationalpark Eifel
Termine
14.10. - 15.10.2018
Bequem einkaufen -
in über 130 Geschäften
Shopping in Simmerath, Kraremannstag 2013 in Simmerath
Simmerath ist ein
anspruchvolles,
zeitgemäßes
Einkaufszentrum.
Verschaffen Sie
sich einen
ersten Überblick!
Plan ansehen
Magazin
Magazin, Simmerath Magazin
Zu allen großen Veranstaltungen erscheint unser Magazin mit informativen und aktuellen Themen aus Simmerath und Umgebung.

downloaden
Kostenlos parken -
ohne Eile einkaufen
Parken für Besucher in Simmerath ist kostenlos!
In Simmerath
kostet das Parken
absolut nichts!
Also: Nutzen Sie
jede freie Minute..
 
Rursee Simmerath Gemeinde Simmerath, Nationalpark Gemeinde Simmerath

Für die Heilsteinquelle meilenweit

Die Heilsteinquelle in der Simmerather Ortschaft Einruhrist ein beliebtes Ziel für Fans von besonderem Trinkwasser. Foto: Thomas Förster

„Ein Junge tollte mit einem Gleichaltrigen im Innenhof herum und die Beiden bespritzten sich mit dem Wasser der Heilsteinquelle. Später erklärte der Vater, dass sich die Neurodermitis an den Armen des Jungen eine deutliche Linderung erfahren habe“, berichtet Karin Birkhoff von der Rursee-Touristik. Sie selbst möchte dies gar nicht als Beweis für eine Heilwirkung des Quellwassers verstanden wissen, aber sie beobachte die vielen Besucher, die den Genuß dieses Wassers nicht mehr missen möchten. Übrigens entstammt der Name „Heilsteinquelle“ keineswegs dem Hinweis auf einen heilenden Stein, sondern einer alten Flurbezeichnung, die sich „Heilingstal“ nennt.

Kontrolliert und gesund

Schon seit Anfang des 19. Jahrhunderts wurde bereits dieses Quellwasser in Tonkrüge geschöpft und sogar landesweit vertrieben. Seit dem Jahre 2003, als im Innenhof des „Heilsteinhauses“ ein Brunnen eingeweiht wurde, kann man kostenlos dieses Wasser schöpfen. Kontrolliert vom Hygiene-Institut Dr. Berg aus Eschweiler ist belegt, dass es sich um ein „gesundes Wasser“ handelt. Und ein Hobbyforscher hat festgestellt, dass die Energie, die dem Heilsteinwasser entspringt, dem Dreifachen von herkömmlichen Quellen entspricht.

Wer es testen will, kann jederzeit zum Heilsteinbrunnen nach Einruhr fahren und kosten – es schmeckt ein wenig salzig. Kühl und dunkel gelagert hält sich das Heilsteinwasser bis zu einem Monat.

zurück